Vegan Travelling: Australiens Ostküste - Teil 3 Sunshine Coast, Brisbane & Gold Coast

Viel zu lange ist der letzte Bericht unserer Australienreise (und auch die Reise an sich) nun schon her. Trotzdem möchte ich auch den weiteren Verlauf unseres Trips weiter festhalten. Teil 3 der Serie handelt von dem Stück von Hervey Bay bis Byron Bay mit Stopps in Noosa, Brisbane und Surfers Paradise. Hier hat es übrigens an veganen Restaurants nicht gemangelt. Seid also gespannt. 

Einen Tag nach unserem Ausflug nach Fraser Island verließen wir Hervey Bay in Richtung Süden. Unseren ersten Zwischenstopp legten wir in Rainbow Beach ein, einem winzigkleinen Surfer-Ort mit netten kleinen Läden und Cafés. Im Café Jilarty gibt es eine große Teeauswahl, die man auch mit Sojamilch genießen kann. Außerdem stellen lokale Künstler ihre Arbeiten aus und es gibt besondere Souvenirs zu kaufen. Da es draußen noch immer regnete und kalt war (und es in Café zudem kostenfreies Wifi gab), verbrachten wir einige Zeit in den gemütlichen Räumen.

Rainbow Beach hat seinen Namen übrigens aufgrund der verschiedenfarbigen Sandarten. Leider kamen diese bei dem nassen Wetter nicht richtig zur Geltung. Dafür wurden wir später mit einem richtigen Regenbogen entschädigt.

Regenbogen in der Nähe von Rainbow Beach
Am Abend dieses Samstags erreichten wir Noosa Heads, einen schickeren Badeort an der Sunshine Coast. Auch hier regnete es. ;) Über Air BnB fanden wir eine tolle Unterkunft, wo wir die nächsten zwei Nächte verbrachten. Leider verpassten wir den Markt in Eumundi um einen Tag. Wer Samstags dort ist, findet hier nämlich neben Kunsthandwerk und Schmuck u.a. auch vegane Essensstände.

Am Sonntag feierte ich meinen Geburtstag. Da durfte natürlich der Kuchen nicht fehlen. Nachdem das New Earth Café in Coolum leider geschlossen hatte, fuhren wir extra ca. 30 km weiter in die Pampa zum It's Rawsome Café. Mitten im Nirgendwo findet man hier am Strassenrand ein veganes Rohkost-Café, das nur am Wochenende geöffnet hat und Mittagstisch und Kuchen anbietet. Und letzterer war einfach köstlich! Ich habe kaum je einen leckeren Kuchen gegessen, als den Schoko-Nougat-Créme-Kuchen auf Basis von Cashews und frischem Kakao. Die Bäckerin kam lustiger Weise aus Deutschland, hat aber schon auf allen Kontinenten gewohnt. Leider schließt das Café aufgrund des Reisehungers der Betreiber jedoch auch bald wieder…

Das New Earth Café testeten wir am nächsten Tag. Der Kuchen war auch lecker, konnte aber mit meinem Geburtstagskuchen nicht mithalten.

Vegane Tipps für die Sunshine Coast

New Earth Café
21-37 Birtwill Street, Coolum Beach, QLD 4573, Australia

It's Rawsome Café
522 Petrie Creek Road, Rosemount, QLD 4560, Australia

Interessanter Baum in Coolum Beach

Veganer Geburtstagskuchen im It's Rawsome Café
Wallaby als Geburtstagsgast in unserem Garten
An meinem Geburtstag zeigte sich übrigens das erst Mal wieder die Sonne! Auch die nächsten Tage begleitete sie uns entlang der Sunshine Coast nach Brisbane. Es war zwar nicht richtig warm, aber angenehm frühlingshaft. 

Von Brisbane hatte ich im Vorfeld eigentlich nichts Gutes gehört. Selber fand ich es aber gar nicht schlecht. Ebenso meine Reisebegleiter. Wir blieben deshalb zwei Nächte. Wer auf Schnäppchensuche ist, kann das Outletcenter in der Nähe des Flughafens besuchen. Hier haben u.a. viele Surfmarken ihre Outlet-Shops. Ganz toll fand ich außerdem den öffentlichen Kräuter- und Gemüsegarten zur Selbstbedienung in der Nähe der Lagune, mitten in der Stadt. In Deutschland undenkbar!

Blick auf Brisbane
Leckeres veganes Essen im Vege Rama in Brisbane 
Brisbanes Lagune und Skyline
Die Liste der veganfreundlichen und rein veganen / vegetarischen Restaurants bei HappyCow für Brisbane ist übrigens lang! Da wir abends selbst kochten, konnte ich leider nur zwei ausprobieren. Das The Green Edge Café gehört zum gleichnamigen veganen Supermarkt (dem größten in Brisbane). Dort habe ich eine leckere Pie mit marokkanischer Quinoa-Füllung gegessen. Im Supermarkt selbst findet man alles, was das Veganer-Herz begehrt: Von Käse- und Fleisch-Ersatz über Süßigkeiten und Eis bis zu Getreidesorten & Co. aller Art. 

Besonders empfehlen kann ich außerdem das Take-Away-Restaurant Vege Rama in Brisbanes Innenstadt. Ein wahres Paradies aus Currys, Lasagne, Rohkost-Gerichten und vielem mehr. Ich entschied mit für einen Pizza-Wrap mit Ruccola und veganem Mozzarella. Zum Nachtisch gab es Cashew-Käse-Kuchen mit Kirschen. Himmlisch!

Vegane Tipps für Brisbane

The Green Edge - Vegan Grocery Store & Café 
229 Lutwyche Road, Windsor, Brisbane, QLD, Australia 

Vege Rama Restaurant & Take-Away
Post Office Square / 270 - 280 Queen Street, Brisbane QLD 400, Australia

Das nächste vegane Highlight unsere Reise fanden wir in der Nähe von Surfers Paradise, im Stadtteil mit dem tollen Namen Mermaid Beach. Das Mandala Organic Arts Café serviert die beste vegane Pizza, die ich je gegessen habe. Überbacken wird diese mit hausgemachtem Cashew-Käse. Zum Nachtisch gab es mal wieder veganen Kuchen, diesmal in Kombi mit Vanille-Eis aus Kokosmilch. Die Jungs aßen Seitan-Burger. Das Café ist übrigens sehr toll eingerichtet. Abends gibt es oft Live-Musik. 

Vegane Tipps für die Gold Coast

Mandala Organic Arts Café
2558 Gold Coast Hwy, Mermaid Beach QLD 4218, Australia 

Vegane Pizza und Seitan-Burger im Mandala Organic Arts Café 
Blick auf Surfers Paradise vom Miami Beach (heißt wirklich so!)
Die nächsten Tage verbrachten wir dann in Byron Bay, für uns alle ein großes Highlight unserer Reise. Mehr dazu und zur Route nach Sydney gibt es dann (hoffentlich bald) im nächsten Bericht. 

Teil 1 und Teil 2 meiner Australien-Reiseberichte findet ihr hier und hier

Kommentare:

  1. Oooh ich freue mich dich wieder'zusehen'! Ich kenne dich noch aus dem GF und mir wurde eben dein veganer blog empfohlen. Ich lebe auch vegan seit ca 1 Jahr. So tolle Rezepte und generell ein super blog. Die Fotos aus Australien sehen wunderbar aus! Du hast einen neuen Fan mehr :)
    Liebe Grüsse
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, das freut mich sehr. :) Unter welchem Namen warst du denn "damals" unterwegs? ;)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!